Saftiger Schoko-Kirschkuchen

Sommerzeit – Kirschenzeit! Was mache ich nur mit den vielen geernteten Kirschen? Marmelade ist gekocht und noch immer sind welche übrig. Wie wäre es mit einem saftigen Schoko-Kirschkuchen? Mal sehen, was ich an Zutaten zu Hause habe ….

Zutaten: 5 Eier, 125 g Butter, 2 Tassen Zucker, 2 Tassen Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 200 g gemahlene Haselnüsse, 1 Tasse Back-Kakao oder Nesquik-Kakao, 1 Schuss Mineralwasser, ca. 750 g Kirschen. Nach Belieben: Puderzucker zum bestäuben.

1 Tasse entspricht 1/8 l.

Zubereitung:

Die Kirschen waschen und entkernen. Mangels Kirschenentkerner nehme ich eine leere Flasche, lege die Kirsche auf den Flaschenhals und drücke den Kern mit einem schmalen Gegenstand (bei mir ist es der Stiel eines Teelöffels) in die Flasche. Das Kirschen entkernen ist eigentlich die zeitraubendste Arbeit bei diesem Kuchen. (Wenn ihr Kirschen aus dem Glas verwendet geht’s entsprechend schneller 😉 )

Butter, Eier und Zucker schaumig rühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischt dazugeben. Alles zu einem glatten Teig rühren.

 

 

 

 

 

 

 

Den Kakao – bei der Verwendung von Back-Kakao und wenn ihr es etwas süßer möchtet, könnt Ihr etwas mehr Zucker verwenden – dazugeben und weiterrühren. Dann die gemahlenen Haselnüsse dazu und mit dem Schneebesen alles gut verrühren. Noch einen Schuss Mineralwasser dazu, wenn der Teig zu fest ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Teig auf ein Blech geben – Ich verteile meinen portionsweise in unterschiedliche Backformen ohne Boden (von Vemina).

 

 

 

 

 

Jetzt die vorbereiteten Kirschen auf dem Teig verteilen. Evtl. könnt Ihr diese vorher in Mehl wälzen, damit diese nicht auf den Boden versinken. (Meine Konsistenz des Teiges ist dieses mal so, dass ich das nicht mache.)

Dann ab damit in den vorgeheizten Backofen. Bei 175 – 200 Grad, Ober- Unterhitze auf der 2. Ebene von unten backen.

 

Nach ca. 40 Minuten Backzeit (je nach Backofen-Hersteller) den Kuchen rausnehmen.

Fertig ist ein sehr saftiger Schoko-Kirschkuchen 🙂

Nach Belieben könnt Ihr den Kuchen nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen! 🙂

Eure Werkeline

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.